Archiv des Autors: KR

Steuer-Software: Web und/oder App?

dpa / Oliver Berg

Die Steuererklärung für das Jahr 2016 können Steuerzahler ganz nach ihrem Geschmack und persönlichen Vorlieben erledigen – egal, ob per Computer, Tablet oder Browser.

Einige Hersteller bieten Einzellösungen per CD, onlinebasierte Programme oder App-Produkte an, andere kombinieren die Angebote, sodass der Zugriff auf die Erklärung 2016 jederzeit – auch von unterwegs aus – möglich ist. Ein Überblick:

weiter bei Focus Online

Steuersoftware im Test: Das sind die besten Programme!

Daten in der Erklärung nur per Klick bestätigen und auf Tastatureingaben verzichten – das soll künftig möglich sein. Die besten Programme im Test.

EURO am Sonntag-Service

von Stefan Rullkötter, Euro am Sonntag

Für Steuerpflichtige rückt ein ­unangenehmer Termin näher. Eine ganze Reihe beginnt schon jetzt mit der Steuererklärung für 2016, nachdem viele Arbeitgeber, Depotbanken und Versicherungen derzeit ihre Jahresbescheinigungen versenden. Wer keinen professionellen Berater einschaltet, muss sich bis 31. Mai durch den Formular-Dschungel kämpfen – erst 2019 verschiebt sich der reguläre Abgabestichtag auf den 31. Juli.

Weiterlesen

Finanzämter können ab Mitte März mit der Veranlagung der Einkommensteuer 2016 starten

(BFP) Da Arbeitgeber, Versicherungen und andere Institutionen bundesweit gesetzlich bis Anfang März Zeit haben, die für die Steuerberechnung benötigten Daten elektronisch an die Finanzverwaltung zu übermitteln, können die Finanzämter im Land erst ab März beginnen, die Einkommensteuererklärungen 2016 zu bearbeiten. Darauf hat heute Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski in Potsdam hingewiesen.

Artikel siehe bundesfinanzportal

Belege nur noch aufbewahren: Die Steuererklärung wird einfacher

Ab diesem Jahr wird die Steuererklärung schneller und einfacher, verspricht jedenfalls das Bundesfinanzministerium. Das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens ist am Sonntag in Kraft getreten.

Die Steuererklärung per Elster wird für Arbeitnehmer einfacher. (Quelle: dpa)

Die technische Umsetzung wird sich aber über mehrere Jahre bis 2022 hinziehen. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Artikel siehe T-Online

Steuerprogramme im Check: Steuererklärung ganz einfach meistern

Diese Steuerprogramme helfen bei der Steuererklärung: Elektronische Steuerprogramme sind wesentlich günstiger als ein Steuerberater. Sie vereinfachen das Ausfüllen der Formulare ungemein – sind allerdings auch nicht unfehlbar.

Wer die Steuererklärung selbst zu Hause machen will, kann auf eine Vielzahl elektronischer Helfer zugreifen. Da wäre zum einen das Elster-Formular, die kostenlose Steuersoftware der Finanzämter selbst. Sie übersetzt die Papierformulare in elektronische Form, bietet aber nur rudimentäre Erklärungen, was wo einzutragen ist.
Mehr Hilfe bieten kostenpflichtige Steuerprogramme. Nutzer haben hier die Wahl zwischen Software, die als Download oder CD-Version auf dem Computer installiert wird und Online-Steuerprogrammen, bei denen man die Formulare direkt im Web ausfüllt.

Weiterlesen

Vorausgefüllte Steuererklärung: Warum Sie die Daten vom Finanzamt prüfen sollten

Die deutsche Finanzverwaltung ist auf Vereinfachungen dringend angewiesen. Die vorausgefüllte Steuererklärung soll dabei helfen. (c) DPA

Das verlängerte Osterwochenende steht vor der Tür. Vielleicht die richtige Zeit, sich mit der Steuererklärung 2015 zu beschäftigen. Dabei soll die vorausgefüllte Steuererklärung Arbeit abnehmen. Stimmt das?

24.03.2016, von CHRISTOPH SCHERBAUM