Logo ElsterFormular

ElsterFormular steht in der Version 18.0 bereit und enthält:

1. Neue Steuererklärungsmodule für:

  • Jahressteuern

    • Einkommensteuererklärung 2016
    • Antrag auf Begünstigung des nicht entnommenen Gewinns (§34a EStG) 2016
    • Einnahmenüberschussrechnung 2016
    • Umsatzsteuererklärung 2016
    • Umsatzsteuererklärung 2017
  • Anmeldesteuern

    • Lohnsteueranmeldung 2017
    • Umsatzsteuervoranmeldung 2017
    • Antrag auf Dauerfristverlängerung/Sondervorauszahlung 2017

Hinweise:
Steuererklärungsmodule für die Jahressteuern 2009 bis 2012 sowie die Anmeldesteuern 2010 bis 2015 sind nicht in den Setups von ElsterFormular enthalten.
Diese Steuererklärungsmodule werden jedoch weiterhin unterstützt und zum separaten Download angeboten. Sie können ebenfalls über die Installationsverwaltung nachinstalliert werden.
Die Gewerbesteuer und Gewerbesteuerzerlegung sowie die Anlage N-GRE 2016 folgen voraussichtlich im März 2017.

2. Wesentliche Änderungen und Verbesserungen:

  • Automatische Updates/  Installationsverwaltung

    • Durch den Einsatz einer verbesserten Technologie für die Programmaktualisierungen, wird bis zu 50% Datenvolumen und damit auch Zeit für das Herunterladen der neuen Dateien gespart.
    • Das Hinzufügen von bisher nicht vorhandenen Steuererklärungsmodulen wurde vereinfacht:
      Beispiel: Der Anwender hat das Paket für Privatanwender installiert, benötigt aber wegen der Solarstromanlage auf seinem Hausdach eine Einnahmenüberschussrechnung (Anlage EÜR). Wird diese aus einer geöffneten Einkommensteuererklärung aufgerufen, reagiert ElsterFormular wie folgt:
      ElsterFormular: Anlage EÜR wird zum nachinstallieren angeboten     ElsterFormular: Anlage EÜR wird installiert
      Es genügt am Ende einmal auf den „Weiter“-Schalter zu drücken und ElsterFormular nach der Installation neu zu starten.
      Beispiel: Der Anwender will eine Eingabedatei (*.elfo) öffnen, für die in der bestehenden Installation kein Steuererklärungsmodul vorhanden ist oder dieses nicht mehr korrekt funktioniert. Es geschieht folgendes:
      ElsterFormular: älteres Stuererklärungsmodul wird zum nachinstallieren angeboten    ElsterFormular: älteres Steuererklärungsmodul wird installiert
      Es genügt am Ende einmal auf den „Weiter“-Schalter zu drücken und ElsterFormular nach der Installation neu zu starten.
  • Anzeige des Verbindungsstatus mit dem Internet

In der rechten oberen Ecke  des Programmfensters wird angezeigt, dass ElsterFormular grundsätzlich keine Verbindung zum Internet hat. Falls das Programm online geht, wird der Grund bzw. das Ziel der Verbindung (z.B. beim Senden) benannt.
ElsterFormular: offline    ElsterFormular: online (Daten senden)    ElsterFormular: online (Update)

  • Anzeige von Fehlern und Hinweisen

    • Die Anzahl der Fehler wird in der Überschriftenleiste angezeigt (z.B. „Fehler (2) / Hinweise (4)“).
    • Die Einstellungen für die Prüfung lassen sich direkt in der Fehleranzeige aufrufen.
    • Hinweise haben nur noch einen Schalter „Hinweis entfernen“.
    • Es besteht die Möglichkeit, für alle Fehler bzw. für alle Hinweise die Funktionen „später beseitigen“ und „erneut prüfen“ bzw. „Hinweis entfernen“ auf einmal ausführen zu lassen.
    • Die Plausibilitätsprüfung kann im Hintergrund ausgeführt werden. Das bedeutet, der Anwender wird bei der Eingabe der Daten nicht mehr von Fehlermeldungen gestört. Ausgenommen davon sind Funktionen die plausible Daten benötigen (z.B. Steuerberechnung, Senden).
      ElsterFormular: Neuerungen bei Fehlern/ Hinweisen   ElsterFormular: Prüfung im Hintergrund ist aktiv
  • Datenübernahme /Belegabruf

    • Für alle Steuerarten:
      • Die Vorjahresinhalte werden gegliedert dargestellt in: Vordruck, Seite ; ggf. Anlage, Seite; ggf. Anlagen-Exemplar, Seite
      • Es besteht die Möglichkeit, alle Daten ohne weitere Prüfung zu übernehmen (für die ganze Erklärung, für einzelne Anlagen in einer Erklärung).
        ElsterFormular: alle Daten aus dem Vorjahr übernehmen
      • Ignorierte Vorjahreswerte werden durchgestrichen dargestellt.
      • Jeder Inhalt erhält beim Überfahren mit der Maus einen individuellen Hinweistext (Tooltip).
      • Die Änderungen von Einträgen erfolgt nun ausschließlich im Vordruck selbst. Mit dem Schalter „Eingetragenen Inhalt verwenden“ kann zum nächsten, noch nicht bearbeiteten Vorjahres-/Quartals-/Monats-Inhalt gesprungen werden.
        ElsterFormular: Änderungen bei der Datenübernahme
    • Bei der Einkommensteuererklärung:
      • wird erkannt, ob im Vorjahr der Belegabruf (VaSt) verwendet wurde. Der Anwender wird deshalb gefragt, ob er diesen Service wieder nutzen möchte.
        ElsterFormular: Abfrage Belegabruf
      • Daten aus Belegen werden denen aus dem Vorjahr vorangestellt und standardmäßig zuerst übernommen.
      • Blieb der Aussteller der Belegdaten (z. B. der Arbeitgeber) unverändert, werden die zugehörigen Daten an die gleiche Stelle übernommen wie in der vorigen Erklärung. Sind an dieser Stelle auch Daten aus dem Vorjahr vorhanden, werden diese durch die aktuelleren Belegdaten ersetzt. Die Vorjahresdaten werden als übernommen gekennzeichnet und damit im weiteren nicht mehr automatisch zur Übernahme angeboten.
        ElsterFormular: Belegdaten und Daten aus dem Vorjahr
      • Sind nach dem Abruf der Belegdaten keine Vorjahresdaten vorhanden, wird angeboten diese jetzt ebenfalls zu übernehmen.
        ElsterFormular: Daten aus dem Vorjahr übernehmen?
      • Für das Jahr 2012 werden seit dem Ablauf des 31.12.2016 durch das Verfahren keine Belegdaten mehr zur Abholung bereit gehalten. Der entsprechende Menüpunkt in ElsterFormular bringt folgendes Ergebnis:
        ElsterFormular: kein Belegabruf für 2012
  • Einkommensteuererklärung 2016, Anlage KAP

Auf vielfachen Wunsch wurde die Steuerbescheinigung für Kapitalerträge in die Anlage KAP integriert. Damit wird eine Erleichterung bei der Eingabe nach dem Vorbild der Lohnsteuerbescheinigung in der Anlage N angeboten. Es ist aktuell möglich bis zu 10 Bescheinigungen pro Anlage KAP einfach abzuschreiben, damit deren Daten automatisch an die richtigen Stellen des Vordrucks übertragen werden. Optional kann das Feld „Aussteller“ verwendet werden, damit sich in den Folgejahren eine leichtere Zuordnung der neuen Bescheinigungen treffen lässt.
Es besteht keine Verpflichtung alle Bescheinigungen einzeln einzutragen. Es werden nur die jeweiligen Summen an das Finanzamt übermittelt.
ElsterFormular: Anlage KAP 2106

zum Download von ElsterFormular