• Schlagwort-Archive: ElsterOnline-Portal

Ab 2018 wird’s leichter: Söder gibt Revolution bei Steuererklärung bekannt

Wer seine Steuererklärung auf Papier ausfüllt, muss bislang alle Belege mitschicken. Foto: dpa

Belege sammeln, Quittungen aufheben: Wer seine Kosten bei der Steuererklärung absetzen will, muss eine Menge Papierkram erledigen. Das soll sich im kommenden Jahr ändern.

München – Es ist jedes Jahr das gleiche: Für die Steuererklärung müssen alle Belege oder Quittungen gesammelt und aufgehoben werden. Diese werden dann zusammen mit der Steuererklärung ans Finanzamt geschickt, um die Kosten absetzen zu können.

Online-Steuererklärung: Steuern flott abrechnen mit Elster

Vorbei die Zeit, in der die Steuererklärung zum Papierkrieg ausartete. Online geht das heute einfacher und vor allem papierlos. Mit Elster.de bietet die Finanz­verwaltung dafür ein eigenes Portal – das nun über­arbeitet wurde. Das neue Elster-Portal erleichtert Einsteigern und Erfahrenen die Steuererklärung. Zeit und Papier sparen Nutzer des Onlineportals aber nur, wenn sie Elsters Tücken kennen und umgehen können. Wir erklären schritt­weise, wie sie sich registrieren, die Erklärung ausfüllen und einreichen.

Artikel lesen auf Stiftung Warentest

ElsterOnline-Portal: Aus zwei wird eins

Der neue Service der deutschen Steuerverwaltung  im Internet

Auf www.elster.de wurden bisher alle Informationen rund um das Thema elektronische Steuererklärung veröffentlicht.

Unter www.elsteronline.de bot das ElsterOnline-Portal als plattformunabhängiges Dienstleistungsportal der Finanzverwaltung die Möglichkeit viele verschiedene Steuerformulare papierlos über eine interaktive Webanwendung mit höchster Sicherheit, schnell und komfortabel ganz ohne Softwareinstallation auszufüllen und gleich abzugeben.

Diese beiden Angebote wurden nun unter www.elster.de zusammengeführt. Der Funktionsumfang des bisherigen ElsterOnline-Portals blieb dabei vollständig erhalten und wurde an vielen Stellen individualisiert sowie modernisiert. www.elster.de ist der zentrale Einstieg in die Welt der elektronischen Steuererklärung.

Startseite im öffentlichen Bereich

Keine neue Registrierung notwendig

Wer bereits ein Zertifikat für die Nutzung des ElsterOnline-Portals hat, kann sich weiterhin einloggen und muss sich nicht neu registrieren. Alle Inhalte des betreffenden Benutzerkontos stehen weiterhin zur Verfügung.

Was ist neu?

Neuer Name

Unter www.elster.de findet man nun ELSTER: Ihr Online-Finanzamt. Nach einer Registrierung auf  www.elster.de stehen viele Steuerformulare wie zum Beispiel die Einkommensteuererklärung, aber auch sonstige Leistungen wie die Auskunft zu den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen unter Mein ELSTER zur Verfügung.

Neues Design

Die Entscheidung für die neue Gestaltung fiel auf Grundlage einer repräsentativen Umfrage. Das neue Design wurde auf das Wesentliche reduziert, ist übersichtlich und intuitiv.

Fit für mobile Plattformen

Die Webseite passt sich dem genutzten Gerät an und verändert automatisch Form und Größe der dargestellten Inhalte. So kann Mein ELSTER nicht nur auf einem klassischen Desktop-PC oder Notebook, sondern auch auf Tablets und Smartphones komfortabel bedient werden.

individuelle Startseite

Nach der Auswahl einer passenden Benutzergruppe (Privatperson, Arbeitgeber, Unternehmer, Verein) wird das umfangreiche Angebot unter Mein ELSTER so zugeschnitten, dass die benötigten Formulare und Funktionen schnell gefunden werden.

Ihre individuelle Startseite nach dem Login bei Mein ELSTER bietet auf einen Blick alle wichtigen Informationen zu Ihrem Benutzerkonto, zu Ihren Nachrichten im Posteingang und den für Sie relevanten Formularen.

personalisierte Startseite im privaten Bereich

Weitere neue Features im Kurzüberblick

  • Suchfunktion
  • Postfacharchiv inklusive Preview von Postfachnachrichten
  • verbesserte Hilfe
  • übersichtliche Registrierung

Neues Formular

Die Körperschaftsteuererklärung ist für das Veranlagungsjahr 2016 verfügbar.

Gewerbesteuererklärung Veranlagungszeitraum 2016

Die Anlage ÖHG ist nun verfügbar.

Elster online: Elektronische Steuererklärung wird benutzerfreundlicher

© Thinkstock

Wer seine Steuererklärung elektronisch abgibt, soll das ab 25. Juli bequemer tun können. Die Finanz­verwaltung hat ihr Elster-Portal auf Vordermann gebracht. Unser erster Eindruck: Die Beta-Version hält, was die Macher versprechen. Die Website ist benutzerfreundlicher und intuitiver zu bedienen als die alte. Dennoch sind noch nicht alle Probleme gelöst. test.de sagt, was sich durch den Relaunch bei Elster.de ändert – und wo noch nachgebessert werden muss.

Artikel bei Stiftung Warentest

ElsterOnline-Portal: Update am 15.05.2017

Neue Formulare

Folgende Formulare sind nun für einen neuen Veranlagungszeitraum bzw. in einer neuen Version verfügbar:

  • Antrag §34a EStG für das Veranlagungsjahr 2016
  • Einkommensteuererklärung (beschränkte Steuerpflicht) für das Veranlagungsjahr 2016
  • Fragebogen zur steuerlichen Erfassung für Einzelunternehmer
  • Umsatzsteuerjahreserklärung bereits für das Veranlagungsjahr 2017

ElsterOnline-Portal: Update am 21.03.2017

Neue Formulare

Folgende Formulare sind nun für den Veranlagungs- bzw. Feststellungszeitraum 2016 verfügbar:

  • Einnahmenüberschussrechnung (EÜR)
  • Gesonderte Feststellung
  • Gesonderte und einheitliche Feststellung
  • Gewerbesteuererklärung (vorerst ohne Anlage ÖHG)
  • Erklärung für die Zerlegung des Gewerbesteuermessbetrages
  • Umsatzsteuerjahreserklärung

Datenübernahme aus ElsterFormular

Bei der Benutzung von ElsterFormular können bei einer authentifizierten Übermittlung einer Einkommensteuererklärung an die Finanzbehörde zeitgleich die Daten ins ElsterOnline-Portal exportieren werden. Diese stehen danach für eine Datenübernahme (z. B. im nächsten Kalenderjahr) im ElsterOnline-Portal zur Verfügung.
Bei einer bereits durchgeführten Überrmittlung einer Einkommensteuererklärung kann nachträglich in ElsterFormular ein Export der Daten ins ElsterOnline-Portal angestoßen werden – unter der Voraussetzung, dass dafür ein gültiges Zertifikat verwendet wird.
Der Export der Daten funktioniert für Veranlagungszeiträume 2011 und später.

Erhöhung der Anzahl der Benutzerkonten für ein Organisationszertifikat

Bei einer Registrierung mit einer Organisations-Steuernummer in Verbindung mit der Registrierungsart ELSTERBasis wurde die Anzahl der Benutzerkonten pro Steuernummer von 20 auf 200 erhöht.

Papier sinnvoll nutzen, Steuererklärung online machen.

ELSTER, Ihr Online-Finanzamt

Eröffnung von Mein ELSTER – Beta für Family & Friends auf der CeBIT. Seien Sie dabei und werden Sie ein Teil von ELSTER!

Sie finden unseren Messestand in
Halle 7, Stand E36.

ElsterOnline-Portal: Update am 26.07.2016

Es ist nun möglich, eine Abgabe der Körperschaftsteuererklärung für den Veranlagungszeitraum 2015 im ElsterOnline-Portal durchzuführen.

Bei der FSE (Fragebogen zur steuerlichen Erfassung) für Einzelunternehmer wurde die aktuellere Version (basierend auf dem Vordruck von 2015) bereitgestellt.

Das Formular „Einspruch“ wurde nun für alle Bundesländer freigeschalten.

ElsterOnline-Portal: Update am 30.03.2016

Neue Formulare

Folgende Formulare sind nun auch für das Veranlagungsjahr 2015 verfügbar:

  • Einnahmenüberschussrechnung (EÜR)
  • Einkommensteuererklärung (beschränkte Steuerpflicht)
  • Formular §34a EStG
  • Gesonderte Feststellung
  • Gesonderte und einheitliche Feststellung
  • Gewerbesteuererklärung
  • Erklärung für die Zerlegung des Gewerbesteuermessbetrages
  • Umsatzsteuerjahreserklärung

Anzeige von Bescheiddaten

Die Anzeige von Bescheiddaten für die Einkommensteuer ist jetzt direkt im ElsterOnline-Portal möglich.

Voraussetzung: Die Abgabe der Einkommensteuererklärung erfolgte über das ElsterOnline-Portal.

Hinweis: Die Anzeige im ElsterOnline-Portal hat keine rechtliche Bindungswirkung und dient lediglich der Information – es wird nach wie vor ein Steuerbescheid in Papierform versendet, der maßgebend ist (z. B. um bestimmte Fristen einzuhalten).

Unterstützte Systeme

Eine Übersicht über die aktuell unterstützten Browser und Betriebssysteme findet sich hier: https://www.elsteronline.de/eportal/Anforderungen.tax

ElsterOnline-Portal: Update am 28.07.2015

  Verbesserte Formularansicht

Da in den letzten Jahren immer mehr Formulare ihren Weg in das ElsterOnline-Portal gefunden haben, darunter auch einige umfangreichere wie die Einkommensteuererklärung, wurde die Benutzerführung in diesen Formularen verbessert komplett überarbeitet.

Bei Formularen mit mehreren Anlagen kann man nun schon vor dem Betreten des Formulars die gewünschten Anlagen auswählen:

Anlagenauswahl

Im Eingabemodus gibt es nun einen Navigationsbaum auf der linken Seite, auf der rechten Seite ist die bisher gewohnte Bearbeitungsansicht:

Formularansicht mit Navigationsbaum

Im Navigationsbaum und im Modus „Eingeben“ bzw. im Modus „Prüfen“ werden die fehlerhaften Eingaben übersichtlich angezeigt.

Fehler, bei denen sich die betroffenen Eingabefelder nur auf einer Seite befinden, werden bereits beim Verlassen der Seite angezeigt und nicht erst nach dem aktiven Prüfen durch den Benutzer:

Fehlerbehandlung

Anmerkung:
Die verbesserte Benutzerführung innerhalb der Formulare wurde für folgende Verfahren noch nicht umgesetzt:

Umsatzsteuer-Dauerfristverlängerung, -Sondervorauszahlung und -Voranmeldung, Lohnsteuerbescheinigung, Lohnsteuer-Anmeldung für 2014 (da Altjahr) sowie Steuerkontenabfragen.

 

Körperschaftssteuer 2014

Die Körperschaftsteuer-Formulare (UFA 30-33) für das Veranlagungsjahr 2014 stehen im ElsterOnline-Portal bereit.

 

Änderungen bei den Formularen

Die maximale Beteiligtenzahl bei der gesonderten und einheitlichen Feststellung wurde auf 500 erhöht.

Die gesonderte und einheitliche Feststellung für die Feststellungszeiträume 2010 und 2011 wird im ElsterOnline-Portal nicht mehr angeboten. Hintergrund ist eine technische Umstellung.

… weiterlesen

Schließen